Die ersten warmen Tage kommen zum Vorschein und die hellen Sonnenstrahlen locken uns ins Freie. Jetzt fangen die Bäume an zu blühen und die ersten Blumen eröffnen ihre bunten Köpfe.

Der perfekte Zeitpunkt, um eine schnellwachsende Hecke zu pflanzen. Egal ob im Eingangsbereich oder als Abgrenzung im Garten. Eine gepflegte Hecke bringt Struktur ins Grüne, biete einen Sichtschutz und ist nützlich für die Natur.

Schnellwachsende Hecke

Schnellwachsende Hecken haben den Vorteil, dass sie in kurzer Zeit an Höhe und Dichte gewinnen. Neu angelegte Strukturen im Garten können schnell realisiert werden und in kurzer Zeit einen tollen Blickfang erzeugen.

Ein weiterern Vorteil bilden immer grüne Pflanzen. Sie haben auch im winter grüne Blätter, sehen dadurch nicht nackt aus und halten den Sichtschutz aufrecht.

Die beliebtesten Heckenpflanzen

1. Kirschlorbeer

Die Kirschlorbeere ist immergrün und hat einen jährlichen Zuwachs von bis zu 50 cm.

2. Thuja

Die schnellwachsende Thuja-Konifere ist immergrün und hat einen jährlichen Zuwachs von ca. 30 cm. Sie ist anpassungsfähig was den Boden betrifft, mag es aber am liebsten nährstoffreiche und feuchte Böden. Die Thuja ist eine winterharte und immergrüne Pflanze, die sehr anspruchslos ist.

3. Liguster

Der Liguster ist eine immergrüne Sorte, dessen Blätter länglich und dunkelgrün sind. Die schnellwachsende Pflanze hat einen Zuwachs von ca. 60cm im Jahr.Der Liguster ist winterhart und vom Standort sehr anspruchslos. Er kommt mit Sonne und Schatten klar sowie normalen Gartenboden.

4. Hainbuche

Die pflegeleichte Hainbuche hat einen jährlichen Zuwachs von 40 cm, steht gerne sonnig bis schattig und ist winterhart.

[produkte ad=“false“ mini=“false“ ids=“1918,1912,1909,1914″ mini_view=“true“ ]

Die Pflege

Die Pflege der schnellwachsenden Hecke ist besonders wichtig, um die Dichte zu erhalten und austreibende Äste zurück zu halten. Die Pflanzen sollten daher regelmäßig und nach entsprechenden Bedarf geschnitten werden.

Damit die Hecke optimale Sonne abbekommt, sollte sie unten breiter geschnitten sein und oben etwas schmaler. So werden dunkle Stellen in der Hecke vermieden.

Ansonsten sind die Pflanzen sehr unkompliziert und brauchen lediglich etwas Dünner, wenn sie schneller wachsen sollen, zu Beginn der Pflanzung. Zum Schneiden braucht man dann noch das richtige Werkzeug. Hier kannst Du mit einer Handschere, einer Elektrischen- oder Benzin-Heckenschere arbeiten.

[produkte limit=“6″ ad=“false“ mini=“false“ typen=“gartengeraete“ highscore=“true“ orderby=“rand“ ]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.