Der Herbst ist da und der Winter folgt ihm mit großen Schritten, jetzt sind die Heizungen am Start und unsere Brieftasche am Ende. Da stellt sich die Frage, ob ich mich zu Hause ehr dicker anziehe und das Wetter sowie die Gänsehaut ignoriere oder nehme ich eine Nachzahlung in Kauf?

Da beide Optionen nicht die Lösung sind und Du Dich nicht unter Deiner dicken Decke verstecken musst, haben wir für Dich nach besseren Möglichkeiten gesucht, wo Du nicht frieren musst und trotzdem Deinen Geldbeutel schonst.

6 Tricks und Tipps, um Deine Heizkosten zu senken

Spare nicht am Komfort, sondern am Geld! Uns wird weisgemacht, das die ideale Raumtemperatur bei 19-21 Grad liegt und im Schlafzimmer bei winterlichen 16 Grad, wo die Frau dann mit dicken Plümoschlafsocken liegt. Hier erfährst Du, wie Du mit diesen 5 Tricks easy Deine Heizkosten sparen kannst.

  1. Temperatur runter?!

    Und jedes Grad weniger spart rund 6% Heizkosten, erklären uns Beratungsgesellschaften. Dabei wird jedoch nicht berücksichtigt, dass die Plümosocken dann dicker genäht werden müssen. Aber so ist zumindest schon mal der erste Schritt zum Geld sparen geschafft.

    Stichproben haben ergeben, dass im Durchschnitt unsanierte Einfamilienhäuser von 150 Quadratmetern und einem Jahresverbrauch von 22500 kWh Gas haben, können so circa 1350 kWh des Gasverbrauchs und somit 115€ einsparen pro Jahr.

  2. Abdichten von Fenstern und Türen

    Nicht nur ältere Fenster verlieren bei schlechter Isolierung Wärme sondern auch Türen, also überprüfe rasch die Dichtungen! Bei fehlenden Dichtung oder Beschädigungen solltest Du vor Beginn der richtig kalten Tag aufrüsten und Dir die Mühe machen Deine Fenster und Tüeren vor kaltem Durchzug zu schützen. Nichts ist trauriger als die geliebte Wärme durch vermeidbare Schlitze zu verliehren.

  3. Clever lüften

    Durchgehend geöffnete Fenster ergeben beim Heizen nicht viel Sinn, denn Du wolltest die kalte Luft ja nicht Willkommen heißen! Du solltest lieber mehrmals am Tag für fünf Minuten Dein Zuhause gut durchlüften. Und damit Du nicht immer manuell Deine Heizung herunter drehen musst, gibt es hier praktische Heizungs-Thermostate, die automatisch die offenen Fenster erkennen und die Heizleistung herunterfahren, anstatt nachzufeuern. [produkte ad=”false” mini=”false” ids=”1886″ highscore=”true” ]

  4. Vorhänge zu, dass Theater interessiert keinen

    Verschließe die Vorhänge und Jalousien, weil sie die die Kälte von den Fenstern und somit von den Zimmern fernhalten, genauso wie die ungebetenen Blicke der Nachbarn.

  5. Heizkörper richtig entlüften

    Ist Luft in den Heizkörpern, dann können diese nicht mehr richtig warm werden. Sie fangen an zu gluckern – wie vielleicht auch bei Deinem Partner, wenn unbefriedigte Wünsche vorhanden sind – so ist auch die Heizung unbefriedigt. Deshalb solltest Du vor der Inbetriebnahme und in regelmäßigen Abständen den Heizkörper entlüften. Das Ganze kostet Dich keine fünf Minuten und ist mit dem passenden Schlüssel schnell erledigt. Das Entlüftungsventil wird an der Seite aufdreht, die Luft kann entweichen und wenn das Wasser fließt wird die Schraube wieder fest gedreht.

  6. Vergleich macht reich

    Neben den manuellen und leicht vermeidbaren Energiefressern, kannst Du richtig gutes Geld sparen, wenn Du regelmäßig die Preise Deines Gasanbieters mit anderen Tarifen vergleichst. Steckst Du noch in der Grundversorgung, dann ist ein Wechsel schnell und einfach erledigt. Am Ende des Jahres kannst Du ein paar hundert Euro einsparen, nur weil Du regelmäßig den Anbieter vergleichst und wechselst.

 

 

 

 

 

 

Verliere keine Zeit – Hier kannst Du direkt Deinen Gas-Anbieter in Deiner Nähe vergleichen.

Wie Du sehen kannst, musst Du Dich nicht unter Deiner warmen Decke verstecken und warten bis der warme Sommer zurück kommt. Sonder Du kannst mit dem richtigen Wissen und ein wenig Aufwand sogar sehr viel Geld beim Heizen sparen.

Geh es an und lass es Dir gut gehen, Sina & Casey


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.