Jeder von uns kennt und nutzt ihn. Und dennoch gibt es gerade beim Verbraucher große Unsicherheiten und einige Fragen zum Thema Strom.

Natürlich unsicher

Weißt du wie viel Strom du im Monat verbrauchst? Findest du deinen Abrechnungen zu hoch aber du hast keine Ahnung von dem Grundversorger, deinen Rechten und dem Wechsel deines Anbieters?

Wenn ich ehrlich bin, dann kann man wirklich schnell den Überblick verlieren.

Es gibt hunderte Stromanbieter und jeder verspricht dir ein prima Angebot, welches ökologisch einwandfrei ist. Doch schlechte Erfahrungen und medial ausgesprochene Wahrnungen über Stromanbietern, die plötzlich Insolvenz ankündigen und dein Geld kosten könnten, schrecken dich verständlicherweise ab. Und bis man sich durch die Masse an Informationen gewälzt hat, bleibt man doch lieber beim jetzigen Anbieter oder vielleicht sogar in der Grundversorgung?!

Doch es gibt einen Ausweg

Das muss jedoch nicht sein, denn aus Erfahrung wissen wir, wie sehr sich die Mühe lohnt die Informationen einzuholen und regelmäßig den Stromanbieter zu wechseln. Im Endeffekt kommt es deinem Geldbeutel zu Gute und wählst du einen nachhaltigen Stromanbieter, dann tust du sogar noch etwas für deine Umwelt.  Also lassen wir dich nicht im Regen stehen.

Und weil wir wissen wie kostbar deine Zeit – unsere alle Zeit – ist, haben wir dir die Informationen gesammelt und die wichtigsten Fragen zum Thema Strom leicht verständlich beantwortet.

FAQ // 15 Fragen und Antworten zum Thema Strom

1. Wie melde ich Strom an?

Generell muss jeder Bürger in Deutschland mit Strom versorgt werden. Meldest du deinen Strom nicht speziell bei einem Anbieter deiner Wahl an, so bist du automatisch in der Grundversorgung deines Netzbetreibers.

Aber du hast das Recht auf freie Wahl deines Stromanbieters und kannst dich jederzeit aus der Grundversorgung abmelden. Ebenso kannst du die Stromanbieter beliebig, unter Einhaltung der Kündigungsfristen, wechseln.

Die Anmeldung bei dem Stromanbieter deiner Wahl ist schnell erledigt. Online oder schriftlich füllst du ein Formular mit den wichtigsten Eckdaten aus und lässt es dem Stromanbieter online oder per Post zukommen.

Der Rest läuft im Hintergrund und somit hast du deinen Strom angemeldet. Jetzt kommt nur noch die Bestätigung und der Termin mit dem Lieferbeginn in deinen Briefkasten.

Wenn du dich nicht selber darum kümmern kannst oder möchtest, dann lass dir von einem Berater helfen. Meist gibt es einen in deinem Ort oder online können wir dir auch gerne weiterhelfen (nimm jetzt Kontakt mit uns aus)

2. Wie und wo vergleiche ich Strom?

Strom kann am einfachsten in Onlineportalen verglichen werden. Bequem von zu Hause können viele Anbieter, deren Konditionen und Tarife verglichen werden. Die Großen Portale Check24* und Tarifckeck24* sind besonders beliebt, weil die nötigen Einstellungen vorgenommen werden können und die Versorger aus der Region gelistet sind.

Außerdem gibt es die Möglichkeit einen unabhängigen Berater zu beauftragen, der einem ein Angebot macht und den weiteren Ablauf organisiert.

Oder wenn man selber die Zeit hat und investieren möchte, dann sucht man sich selber die Energieversorger aus seiner Umgebung und stellt eine Vergleichsliste auf.

3. Wie viel Strom verbrauche ich?

Wenn du wissen möchtest, wie viel Strom du in der Vergangenheit verbraucht hast, dann schau am besten auf deine letzte Strom- / Jahresabrechnung. Hier sind alle deine Verbrauchswerte notiert.

Sollte keine Abrechnung vorhanden sein, dann gibt es Richtwerte für den Verbrauch, die zur Orientierung dienen aber sehr schwanken können:

  • 1-Person-Haushalt: ca. 2000 kWh
  • 2-Personen- Haushalt: ca. 3500 kWh
  • 3-Personen-Haushalt: ca. 4250 kWh
  • 4-Personen-Haushalt: ca. 5000 kWh

4. Wovon hängt der Stromverbrauch ab?

Der Stromverbrauch kann von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängen.

Zunächst kommt es auf die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen an und deren Nutzung von Geräten. Bei zwei Erwachsenen mit zwei Kleinkindern wird weniger Strom genutzt als bei zwei Erwachsene mit zwei Kinder im Teenageralter, die viel Zeit vor dem Laptop, dem Fernseher und der Musikanlage verbringen.

Dann spielt das eigene Bewusstsein eine große Rolle. Läuft der Fernsehr auch, wenn niemand im Raum ist? Wird der Backofen viel zu lange aufgewärmt oder laufen alle Geräte auf Stand-by, obwohl mit den richtigen Steckern ein komplettes ausschalten möglich ist?! Wer seinen Stromverbrauch – auch die versteckten Kosten – im Blick hat, kann viel einsparen.

Die Geräte selber können ebenfalls zu Stromschluckern werden. Bereits beim Kauf kann man darauf achten, dass die Geräte einen sparsamen Verbrauch haben.

5. Wie viel kostet Strom im Monat?

Die Fragen können wir dir leider nicht pauschal beantworten. Es gibt einige Faktoren, die für die monatlichen Kosten bedacht werden müssen.

Lebst du in einem Singel-Haushalt, bist kaum zu Hause und verbrauchst wenig Strom, dann kannst du mit 30 – 40€ im Monat hinkommen. Bei einem Familienhaushalt mit Haus und Garten geht es gut und gerne bei 90€ Stromkosten im Monat los.

Du siehst hier gibt es einiges an Spielraum und du musst deine persönlichen Lebensumstände bedenken.

6. Wie oft zahlt man Strom?

Die Stromversorger bieten gerne unterschiedliche Zahlungsmodelle für die Rechnungen an. Es gibt Anbieter, da zahlt man zu einem günstigeren Preis die geschätzten Stromverbrauch ein Jahr im Voraus.

Doch in der Regel hat es sich bei den meisten Anbieter eingependelt, dass monatliche Abschläge bezahlt werden. Was nach unserer Ansicht, auch die bessere Wahl ist.

7. Wie berechnet sich der Strompreis?

Der Strompreis berechnet sich im Allgemeinen aus der Grundgebühr des Stromanbieters und dem Arbeitspreis pro Kilowattstunde.

Die Grundgebühr deckt die Nebenkosten deines Stromanbieters, wie die Nutzung der Leitung, Versandkosten oder Lohnkosten.

In dem Arbeitspreis fällt ca. die Hälfte für Abgaben und Steuern an und die andere Hälfte geht zum einen Teil an den Netzbetreiber und zum anderen Teil an deinen Energieversorger.

Auf den Nettopreis kommt am Ende noch die Mehrwertsteuer und somit ergibt sich der Brutto Arbeitspreis pro kWh.

8. Was ist die Preisgarantie?

Die Preisgarantie stellt für einen bestimmten Zeitraum sicher, dass der Preis von deinem Stromanbieter nicht erhöht werden darf.

Worauf der Energieversorger allerdings keinen Einfluss hat, ist die Preiserhöhung für Steuern und Umlagen des Staates. Es kann vorkommen, dass der Strompreis trotz Preisgarantie steigt, weil der Gesetzgeber seine Hand aufhält.

9. Bleibt der Strompreis während der Preisgarantie gleich?

Während der Preisgarantie darf dein Stromanbieter die Preise nicht anheben.

Allerdings kann der Strompreis trotzdem steigen, wenn der Staat seine Steuern und Umlagen auf den Strompreis erhöht. Hier hat der Stromanbieter keine Handhabe und muss, wie der Verbraucher auch, die Erhöhung hinnehmen.

10. Wie wechsel ich den Stromanbieter?

Der Anbieterwechsel ist in der Regel leicht und unkompliziert. Als erstes begibt man sich auf die Suche nach einem neuen Stromanbieter. Das kannst über Energieberater oder Onlineportale machnen. Dann füllst du ein Formular mit deinen Daten, wie Anschrift, Stromverbrauch, Zählernummer, Bankverbindung usw. aus und schickst es ab.

Jetzt läuft der ganze Prozess im Hintergrund und du bekommst in der Regel nach sechs bis acht Wochen den neuen Liefertermin mitgeteilt.

In diesem Betrag erhälst du 12 ausführliche Tipps zum Wechsel deines Sromanbieters.

11. Wie lange muss ich in der Grundversorgung bleiben?

Wenn du in der Grundversorgung mit Strom beliefert wirst, dann hast du eine kurze Kündigungsfrist von nur zwei Wochen.

12. Welche Rechte habe ich?

Jeder Bürger in Deutschland hat das Recht auf die Versorgung mit Strom. Der Staat hat dies in seinem Gesetzesbuch festgehalten. Deshalb gibt es die Grundversorger. Sie springen immer ein, wenn du deinen Stromanbieter nicht selber wechselst oder es Probleme bei einem Anbieter geben sollte. Aber du wirst nie ohne Strom dastehen.

Außerdem wird dir das Recht eingeräumt, deinen Stromanbieter frei zu wählen.

13. Wo kommt der Strom her?

Damit der Strom bei uns aus der Steckdose kommen kann, muss dieser erst einmal produziert werden. Zur Gewinnung von Energie gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten und so wird sie aus Kohle- und Kernkraftwerken oder ökologisch unbedenklicher aus Wind-, Solar- und Wasseranlagen gewonnen.

Die Gesamte Energie wird in einem Stromsee gesammelt und dann an den Verbraucher durch die Stromleitung geliefert.

14. Unterschiede zu Ökostrom und Normalstrom?

Der Unterschied ist nicht direkt erkennbar. Denn sowohl der Strom, der ökologisch erzeugt wurde, als auch der aus den z.B. Kernkraftwerken landet in dem gleichen Stromnetz und somit bei dir zu Hause.

Entscheidest du dich allerdings für einen echten Ökostromanbieter, dann kannst du dafür sorgen, dass Stomerzeugnisse aus Wind, Wasser und Licht gefördert werden. Dadurch können die Kohle- und Kernkraftwerke weiter abgestellt und somit der CO2 Ausstoß reduziert werden.

In der Qualität ist der Strom immer gleich. Nur im Preis unterscheiden sich die Tarife für Ökostrom und Normalstrom. Ökostrom ist zwar teurer aber er liegt meistens unter den Tarifen des örtlichen Grundversorgers.

15. Wie Strom kündigen?

Die Kündigung deines Stromanbieters kannst du problemlos jederzeit machen. Dein Versorger wird dir die Kündigung zum Ende deiner Vertragslaufzeit bestätigen. Bist du in der Grundversorgung, dann ist die Kündigung innerhalb einer Frist von zwei Wochen erledigt. Bist du in einem längeren Vertrag, dann solltest du die entsprechenden Kündigungsfristen beachten. Sie sind meistens sechs bis acht Wochen vor Vertragsende.

Tipp: Möchtest du deinen derzeitigen Versorger kündigen, um dir einen neuen Stromanbieter zu suchen? Bei einem Anbieterwechsel brauchst du dir in der Regel keine Mühe machen und eine Kündigung schreiben. Hast du dich für einen neuen Stromanbieter entschieden, dann brauchst du lediglich den Vertrag ausfüllen und der neue Anbieter übernimmt alle weiteren Formalitäten für dich- auch die Kündigung! Der Vorteil ist, das dein alter Vertrag nahtlos in den neuen übergehen kann.

Weitere Fragen?

Konnten wir dir mit den Fragen und Antworten weiterhelfen oder hast du bei bestimmten Themen immer noch Fragezeichen vor den Augen? Dann stell Deine Fragen gerne in den Kommentar ein und wir ergänzen sie in unserer List.

 

Alles Gute, Sina & Casey

 

Clever Energie sparen

[produkte limit=”3″ ad=”false” mini=”false” typen=”energie-sparen” ]

 

Noch mehr zum Lesen für dich

[posts selected_category=-1 selected_template=4 max_posts=3 tpl_headline_length=70 tpl_short_text_length=300 tpl_long_text_length=500]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.