Gehört das Duschen auch zu Deinem täglichen Ritual? Doch das anfänglich perfekte Aussehen Deiner Dusche ändert sich langsam zum Negativen, weil sich Kalk, Schimmel und Schmutz in dem nass-feuchtem Gebiet pudelwohl fühlen? Wir zeigen Dir, wie Du mit einfachen Hausmittel und ohne Chemie Deine Dusche reinigen kannst.

Die Dusche vorbeugend reinigen

Amazon Liebling hier anschauen*

 

Damit sich erst gar kein Schmutz, Kalk und Schimmel absetzt, ist es am besten die Dusche vorbeugend zu reinigen. Nach jeder Benutzung werden die Glasscheiben und Duschwände gereinigt und getrocknet. Ganz ohne Putzmittel geht dies mit einem guten Abzieher, wie diesem hier*. Mit einem Trockentuch werden zusätzlich die Ränder und Ecken getrocknet. Das regelmäßige Reinigen nach jedem Duschen dauert vielleicht 3 Minuten. Aber es spart viel Ärger, Putzmittel und Ablagerungen!

 

Kalk entfernen

Kalk an den Armaturen

Kalk ist ein Mineral, welches in unserem Leitungswasser gelöst ist. Prinzipiell ist es ein sehr vielseitiger und toller Stoff. Doch im Badezimmer sorgt er für viel Ärger. Auf Glasflächen und Armaturen, die mit Wasser in Berührung kommen, setzen sich Flecken und Ablagerungen ab.

Um das Bad wieder zum Strahlen zu bringen eignen sich natürliche Säuren um den Kalk zu lösen. Essig oder Zitronensäure werden mit Wasser verdünnt und auf die betroffenen Stellen aufgesprüht oder mit einem weichen Schwamm aufgetragen. An hartnäckigen Stellen lässt Du den Essig ein paar Stunden oder über Nacht einwirken. Anschließend wird alles mit klarem Wasser abgespült und getrocknet.

Vorsicht bei Marmor und Granit, hier handelt es sich um natürliche Gesteine bzw. Kalkstein. Säuren schaden den Oberflächen und machen sie matt. Stattdessen eignet sich hier eine Soda-Lösung, die basisch ist und die Gesteine nicht angreift.

Schmutz aus den Fugen lösen

Typischer Schmutz in den Fugen

In den Fugen setzt sich gerne Schmutz ab, der sich gelblich-bräunlich verfärbt. Die Fugen sollten nicht mit Säuren behandelt werden, weil diese porös werden können. Stattdessen eignet sich auch hier eine basische Soda-Lösung. Diese wird in die Fugen, mit Hilfe von einem Lappen oder einer weichen Zahnbürste, eingearbeitet. Nach einer kurzen Einwirkungszeit von 30min wird die Lösung mit klarem Wasser abgespült.

Schimmel bekämpfen

Wasser und die hohe Luftfeuchtigkeit im Bad sorgen für den perfekten Nährboden für Schimmel. Vorbeugend sollten immer die Ecken und Silikonfugen einer Dusche getrocknet werden. Haben sich jedoch schon dunkle Stellen angesiedelt, können diese mit 70-prozentigem Alkohol behandelt werden – er ist im Supermarkt oder der Apotheke erhältlich. Nach einer Einwirkungszeit von 30min kann dieser mit einem weichen Lappen entfernt werden. Ansonsten sollte ggf. das Silikon erneuert werden.

Dampfreiniger // Ein Allround-Talent

Der Dampfreiniger arbeitet mit heißem Wasserdampf und ist super für die Reinigung ohne Chemie geeignet. Mit den passenden Aufsätzen werden Schmutz und Bakterien zuverlässig von vielen Oberflächen entfernt. Die Fugen werden sauber, Glas gereinigt und Armaturen glänzen wieder. Außerdem werden die Böden streifenfrei und hygienisch sauber.

Wir möchten privat als auch beruflich nicht mehr auf einen professionell arbeitenden Dampfreiniger verzichten, weshalb wir den Einsatz wärmstens empfehlen können. Überzeugend ist besonders das tolle Ergebnis und die Schonung der Umwelt. Dieser Dampfreiniger von Amazon* hat bereits viele Kunden überzeugt und Dich vielleicht auch?

Unser Fazit

Die Dusche wird auch ohne Chemie sauber und Schmutz, Schimmel sowie Kalk haben keine Chance. Manchmal ist etwas mehr Zeit, Geduld und Regelmäßigkeit notwendig aber zum Schutz der Natur lohnt es sich.

Sina, vom Team-Preismeer

Kategorien: HausmittelReinigung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.